Nachrichten
13.02.2018

Belgien: Neuer Plopsaqua-Wasserpark für die belgischen Gemeinden Hannut-Landen angekündigt

2020 wird in Belgien ein neuer Wasserpark der Marke „Plopsa“ eröffnet. Dies verkündeten vergangenen Freitag die belgische Plopsa-Gruppe und Vertreter der belgischen Gemeinden Hannut und Landen. Bei Plopsaqua Hannut-Landen handelt es sich demnach um ein Gemeinschaftsprojekt der Betreibergruppe und der beiden Städte. Der Park, in dessen Entstehung insgesamt 22,5 Mio. Euro fließen sollen, entsteht zwischen den beiden Orten, die jeweils einer anderen Region angehören. Während Hannut sich im überwiegend französischsprachigen Wallonien befindet, liegt Landen in Flandern, wo hauptsächlich Niederländisch gesprochen wird.

Das Besucherangebot des auf einer Fläche von 4.800 Quadratmetern entstehenden Parks soll sich ähnlich wie im 2015 eröffneten Plopsaqua De Panne gestalten (vgl. EAP 3/2015). Zu den geplanten Attraktionen gehören ein 25-Meter-Becken mit acht Bahnen, ein Lehrschwimmbecken, ein Wellenbecken mit Regeneffekten, ein Wildwasserfluss, vier Wasserrutschen, ein Kinderbecken sowie jeweils ein Wasserspielbereich innen und außen. Zu den Hauptcharakteren, die im Bad zu finden sein werden, zählen „Biene Maja“ und der Clown „Bumba“. Eine dritte Plopsa-Figur soll demnächst bekanntgegeben werden. (eap)