Nachrichten
27.07.2021

GB: Auf den Spuren eines Monsters – Mary Shelley’s House of Frankenstein eröffnet

©Joe Short Nachdem die Eröffnung von Mary Shelley’s House of Frankenstein mehrmals aufgrund der Corona-Situation in Großbritannien verschoben werden musste, war es nun soweit und am 19. Juli öffnete das Besuchererlebnis in Bath seine Türen. Seitdem können sich Gäste auf die Spuren des berühmten Monsters begeben und erfahren dabei nicht nur Hintergründe zur Entstehungsgeschichte der Novelle „Frankenstein oder Der moderne Prometheus“ (1818) von Autorin Mary Shelley, sondern auch, wie das Monster Einzug in die Popkultur der Moderne hielt.

Ein Highlight des Ausstellungsbereichs bildet eine von Millenium FX gefertigte Animatronic-Figur, welche Mary Shelleys Monster abbildet, wie sie es in ihrem Werk gezeichnet hat. Durch Atembewegungen scheint es, als ob die rund 2,40 Meter (acht Fuß) große Kreatur wirklich leben würde. Neben den Ausstellungsbereichen gibt es außerdem im Keller des Gebäudes ein Walkthrough-Erlebnis, das den Besuchern laut Betreiberaussagen, „die unheiligen Praktiken eines gestörten Wissenschaftlers offenbart.“ Bald soll in der neuen Freizeitdestination, die Museum und immersives Erlebnis miteinander vereint, außerdem ein Escape-Room-Erlebnis mit 14 kniffligen Aufgaben angeboten werden.

Alle weiteren Details zu Mary Shelley’s House of Frankenstein können Sie in EAP-Ausgabe 3/2021 nachlesen. (eap)