Nachrichten
07.05.2013

Neuzugang bei SunKid

Das österreichische Unternehmen SunKid – als Spezialist für den „Moving Carpet“, die auch als Zauberteppich bekannte Fördertechnologie speziell für Skigebiete, sowie für Lifte und Sommerrutschbahnen – hatte sein Portfolio in den letzten Jahren bereits mit der Übernahme der Gebr. Heege Freizeittechnik erheblich in Richtung Freizeitattraktionen erweitert. Als neuestes Mitglied der SunKid-Firmengruppe, schloss sich kürzlich SunKid Amusement Technology (ehemals Schäfer Amusement Technology, SAT) der inzwischen weltweit agierenden SunKid-Gruppe an. Geschäftsführer der SunKid Amusement Technology GmbH ist Maschinenbauingenieur Mike Schäfer. An seiner Seite sind Artur Laubenstein (Projektleiter) und Kai Uwe Stein (Fertigungsleiter) im Team, die ebenfalls bereits Erfahrungen im Bereich der Freizeittechnik sammeln konnten. Firmensitz der SunKid Amusement Technology, deren Schwerpunkt in der Fertigung von Bau- und Ersatzteilen sowie Bauteilgruppen für die Freizeitindustrie liegt, ist das rheinland-pfälzische Laubach. Seine Produktionsstätte hat SunKid AT, das seine Kernkompetenz in der Fertigung und Inbetriebnahme von Fahrzeugen und kompletten Zügen für Achterbahnen oder ähnliche Konstruktionen sieht, in Linden/Westerwald. Auch die Überprüfung, Wartung, Teilerneuerung und Neuzertifizierung von bestehenden Anlagen und Fahrgeschäften bietet SunKid AT an. (eap)