Nachrichten
09.08.2006

Serfaus-Fiss-Ladis: Andi Goldberger eröffnete Fisser Flieger

Am 6. August wurde der Fisser Flieger in Tirol von Andi Goldberger, dem wohl bekanntesten Skiflieger der Vergangenheit, offiziell seiner Bestimmung übergeben. Andi Goldberger, der dreifache Gesamtweltcupsieger im Skispringen und der erste Mensch, der seinerzeit über 200 Meter flog, zog sich zur Einweihung die Pilotenweste an. Der Fisser Flieger, ein Fluggerät, das gewissermaßen einem Delta-Drachen ähnelt und vier Passagiere aufnimmt, beschleunigt schnell, rast dann mit über 80 km/h den Berg hinunter, über die Möseralm hinweg und landet sicher in der Talstation. Goldbergers Kommentar nach den ersten Flügen: „Wahnsinn, Spaß und ein absolut neues Gefühl. Fliegen ist das Größte." Alois Geiger, Geschäftsführer der Fisser Bergbahnen, ergänzt: „Nur wer originelle Sport- und Unterhaltungsprogramme bietet, wird künftig aktive Gäste anziehen und mit internationalen Mitbewerbern konkurrieren können."

In Heft 5/2006 von EAP stellen wir Ihnen diese neue Attraktion in Tirol ausführlich vor – wie auch das innovative Gesamtkonzept des „Sky Gliders“ aus dem Hause Input/Rodlsberger. (eap)