Nachrichten
23.09.2005

Boomende Kreuzfahrtbranche lässt immer größere Kolosse vom Stapel (laufen)

Noch klingt der mediale Wirbel um die Größen-Dimensionen der „Queen Mary 2“ in den Ohren nach, läuft bereits ein noch größerer Koloss (in Finnland) vom Stapel: die „Freedom of the Seas“ der Royal Caribbean Cruises. Mit unvorstellbaren 158.000 Bruttoregistertonnen (BRT) „schlägt“ sie die „Queen Mary 2“ um rund 7.000 BRT . Zur Illustration: 42 Londoner Doppeldeckerbusse finden hintereinander gereiht Platz auf dem Schiff. Ab 2006 werden dann rund 2.000 Mitarbeiter an Bord des Luxus-Liners dafür sorgen, dass 3.800 reichlich zahlende Passagiere fürstlich durch die Karibik schippern können. (eap)