Nachrichten
12.03.2019

Abschluss der ITB Berlin 2019: Wachstum der globalen Reiseindustrie setzt sich fort

Partnerland der diesjährigen ITB Berlin war Malaysia.Mehr als 10.000 ausstellende Unternehmen aus 181 Ländern und Regionen präsentierten sich auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB), die vom 6. bis 10. März in den Hallen der Messe Berlin stattfand. Mit rund 113.500 Teilnehmern konnte die Zahl der Fachbesucher im Vergleich zum Vorjahr um über drei Prozent gesteigert werden – insgesamt verzeichnete die Messe in diesem Jahr 160.000 Besucher. Mit diesem Ergebnis unterstreicht die ITB Berlin in Zeiten geo- und wirtschaftspolitischer Unsicherheitsfaktoren (Stichwort: „Brexit“) ihre Position als Weltleitmesse der internationalen Reiseindustrie.

Dem offiziellen Messe-Abschlussbericht zufolge lässt sich eine anhaltend dynamische Entwicklung in ausnahmslos sämtlichen Bereichen der Branche in Deutschland verzeichnen – der Inlandstourismus boomt weiter. „In der Reisesaison 2018 sind nach den Ergebnissen der Deutschen Tourismusanalyse so viele Bundesbürger verreist wie nie zuvor. Die Urlaubsreise zählt in unserer Gesellschaft zu den beinahe selbstverständlichen Grundbedürfnissen. Mit diesem Rückenwind ist die Reiseindustrie in das neue Jahr gestartet. Allerdings scheinen in Deutschland viele Menschen auf eine Wiederholung des Rekordsommers 2018 zu setzen und ihre Reisepläne in diesem Jahr mit Blick auf die Wetterprognosen kurzfristig treffen zu wollen“, so Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin.

Weltweit prognostiziert die Welttourismusorganisation UNWTO für das laufende Jahr ein Wachstum bei den internationalen Ankünften von drei bis vier Prozent. Themen, die die internationale Reisebranche aktuell beschäftigen, sind u.a. Herausforderungen wie das Phänomen Overtourism, Nachhaltigkeit und der Klimawandel.

Termin für die nächste ITB Berlin ist der 4. bis 8. März 2020, zudem wird die Messe Berlin vom 15. bis 17. April 2020 die erste ITB India in Mumbai ausrichten. (eap)