Nachrichten
06.05.2019

Niederlande: The World Pavilion Steyl lockt Besucher mit neuen VR-Erlebnissen

Das Edutainment-Center The World Pavilion (Nl.: Het Wereldpaviljoen) im niederländischen Steyl hat sein auf die Vermittlung von Wissen über fremde Kulturen ausgerichtetes Besucherangebot kürzlich um drei neue (VR-)Erlebnisse erweitert, die thematisch dem westafrikanischen Staat Ghana gewidmet sind.

Gäste können in einem alten Bus Platz nehmen, um eine virtuelle Fahrt durch Ghana – von der Hauptstadt Accra zum kleinen Dorf Tongo – zu erleben. Für die virtuelle Reise wurden die Fensterscheiben des Busses durch Monitore ersetzt, auf denen Realfilmbilder einer Fahrt durch das Land von Filmemacher Marijn Poels gezeigt werden. Das neue Angebot setzt sich im nächsten Raum fort, wo Besucher mit VR-Headsets der Marke HTC Vive ausgestattet das ghanaische Dorf virtuell erkunden können.

Ein weiteres Erlebnis, an dem der niederländische 3D-Künstler Victor Vergoossen (Firma BlueTea) mitgewirkt hat, greift das Thema Flucht auf: Besucher setzen sich auf engem Raum in ein Schlauchboot und legen VR-Headsets an, um einen Eindruck dieser gefährlichen Reise – von Afrika nach Europa – zu bekommen. Partner für die drei neuen Teilangebote des Edutainment-Centers war das niederländische Unternehmen Lagotronics Projects, das in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert (lesen Sie auch unser Interview mit Lagotronics-Geschäftsführer Mark Beumers in EAP 3/19).

Ein Themen-Special über aktuelle Trends aus dem Bereich Ausstellungsarchitektur hält die kommende EAP-Ausgabe Nr. 4/19 für Sie bereit, die am 1. Juli erscheint. (eap)