Nachrichten
15.08.2019

Dänemark: Tivoli Kopenhagen investiert in neue Bumper Cars

Der Kopenhagener Freizeitpark Tivoli hat kürzlich seine Bumper Cars erneuert. Im Zuge der Erneuerung erhielten die Wagen ein neues, an den Charleston-Style der 1920er-Jahre angelehntes Design. Des Weiteren sind die Wagen jetzt geräumiger, können höhere Geschwindigkeiten erreichen und die typischen Antennen sind nun nicht mehr an den Fahrzeugen zu finden. Die Autoskooter-Attraktion existiert im Park bereits seit 1926 und wurde seitdem regelmäßig erneuert.

Allein im Jahr 2019 investiert Tivoli etwa 100 Mio. Dänische Kronen (über 13 Mio. EUR), um in die Jahre gekommene Attraktionen aufzufrischen oder zu ersetzen. Tivoli-Chief Financial Officer Andreas Morthorst erklärt: „In den letzten fünf Jahren haben wir rund 200 Mio. Dänische Kronen (über 26 Mio EUR) investiert […] um Attraktionen in Tivoli zu ersetzen. Es ist wichtig für uns, an der auf dem neuesten Entwicklungsstand zu sein und die Erwartungen unserer Besucher, ein einzigartiges Erlebnis bei uns zu haben, zu erfüllen während wir unsere Traditionen beibehalten.“ Das Investitionsprogramm soll dazu beitragen, mehr dänische, aber auch ausländische Besucher anzuziehen. (eap)