Nachrichten
08.10.2019

Frankreich: Gestaltungsunternehmen AAB übernimmt L’Usine à 5 Pattes

Beide Unternehmen arbeiteten neben anderen an der Gestaltung der Attraktion „Premier Royaume“ in Puy du Fou. Wie kürzlich bekannt wurde, hat das französische Design- und Gestaltungsunternehmen AAB (Atelier Artistique du Béton) die Firma L’Usine à 5 Pattes übernommen, die ebenfalls auf die Bereiche Kreativ-Entwurf und Gestaltung spezialisiert ist. Zu den bisherigen Aktivitätsfeldern der Kulissengestaltung des vor 15 Jahren gegründeten Unternehmens L’Usine à 5 Pattes zählen Fernsehformate, Themenparks, Veranstaltungen, Messen und Raumgestaltung. Bei dieser Übernahme handele es sich um die Annäherung zweier wichtiger Akteure aus dem Bereich der Dekorationsarbeiten mit einem kumulierten Firmenumsatz von 13 bis 15 Mio. Euro.

„Durch diesen Zusammenschluss wird unsere Unternehmensgruppe ab sofort in der Lage sein, schlüsselfertige Lösungen für Gestaltungselemente aus Beton, Holz, Polyester sowie LED- und elektromechanische Elemente anzubieten“, erläutert Nicolas Feldkircher, seit vier Jahren Leiter und Hauptanteilseigner von AAB. Philippe Liberos, Gründer von L’Usine à 5 Pattes, der die Gruppe als stellvertretender Geschäftsführer integriert, äußert sich folgendermaßen: „Der Zusammenschluss folgt einer industriellen Logik, die sich seit vielen Jahren anbietet. Die Synergien zwischen den beiden Unternehmen liegen auf der Hand und das Ergebnis wird all unseren Kunden zugutekommen.“

Das in der Stadt Chelles im Pariser Großraum angesiedelte Unternehmen L’Usine à 5 Pattes wird seinen Sitz bis Ende des Jahres auf das Firmengelände von AAB verlegen (Mormant, Region Île-de-France). (eap)