Nachrichten
09.10.2019

Deutschland: Saunabreich im Gumbala bereit für den Sauna-Herbst

Nach einer kurzen Umbauphase, in die rund 500.000 Euro geflossen sind, lockt das Gumbala Bade- und Saunaland in Gummersbach (Nordrhein-Westfalen) ab sofort mit einem neuen Saunabereich. Im regional angepassten Design entstand eine Fachwerk-Sauna, in der es stündlich aromatisierte Event-Aufgüsse und neuartige Aufgusstechniken ab 80 Grad gibt. Als Neuheit wurde eine Schiefer-Sauna installiert, in der es bei 50 Prozent Luftfeuchtigkeit 55 bis 60 Grad warm ist. Die ehemalige Stollen-Sauna wurde in eine Trocken-Sauna umfunktioniert und bietet mit bis zu 90 Grad das heißeste Saunaerlebnis. Ebenfalls neu ist eine Physiotherm-Infrarotkabine, in der tiefgehende Wärme für Entspannung sorgt. Um den Entspannungs-Effekt auch nach dem Saunieren aufrecht zu erhalten, wurde die neue „Oberbergische Sauna-Lounge“ eröffnet. Hier können Besucher vor dem Kamin und in gemütlicher Atmosphäre moderne Servicegastronomie erleben. Für das Gestaltungskonzept haben sich die GMF und das Architekturbüro Michelmann aus Hannover zusammengeschlossen. Die passenden Saunen wurden vom Hersteller Johannes Jelitto umgesetzt. (eap)