Nachrichten
31.10.2019

Österreich: Dr. Stephan Hering-Hagenbeck wird neuer Direktor des Tiergarten Schönbrunn

www.zupanc.atAb dem 1. Januar 2020 ist der ehemalige zoologische Direktor des Tierpark Hagenbeck in Hamburg, Dr. Stephan Hering-Hagenbeck (Foto), neuer Direktor des Tiergartens Schönbrunn in Wien. Der promovierte Biologe übernimmt das Amt von Dagmar Schratter (Foto). Schratter, die seit 2007 den Tiergarten Schönbrunn leitete und während dieser Zeit maßgeblich zur weltweiten Anerkennung der zoologischen Einrichtung beitrug, verabschiedet sich nach 13 Jahren in den Ruhestand. „Ich freue mich, dass mit Stephan Hering-Hagenbeck ein begeisterter Tiergärtner meine Nachfolge antritt, der viele Jahre in unterschiedlichsten Bereichen eines Zoos tätig war und dessen Expertise im Bau von Tieranlagen international geschätzt wird. […]“, äußert Dagmar Schratter.

Der 52-Jährige, der sein Studium der Biologie in Berlin und Paris absolviert hat, blickt auf fast 20 Jahre Zooerfahrung zurück. Nachdem er im Jahr 2000 als Betriebsleiter im Tierpark Hagenbeck eingestellt wurde, stieg er dort 2005 zum Geschäftsführer und 2012 zum zoologischen Direktor (bis 2018) auf. 2015 machte sich Hering-Hagenbeck, der in Deutschland und Südafrika aufgewachsen ist, zudem mit einem Generalplanungs- und Architekturbüro für Zoos und Aquarien selbstständig. Dr. Stephan Hering-Hagenbeck, der seinen tiergärtnerischen Schwerpunkt im Tierwohl und Tiererlebnis sieht, kommentiert: „Der Tiergarten Schönbrunn ist nicht nur der älteste zoologische Garten der Welt, sondern sicherlich auch einer der mordernsten. Die Herausforderung, einen zoologischen Garten zwischen Tradition und Innovation weiterzuentwickeln, kenne ich bereits aus meiner Arbeit im 112-jährigen Tierpark Hagenbeck und sie hat mich schon immer gereizt.“ In die Planung eines bevorstehenden Großprojekts – ein neues Aquarienhaus (vgl. EAP-News v. 1.7.19) – ist der neue Zoodirektor bereits eingestiegen. (eap)