Nachrichten
26.06.2020

Irland: Tayto Park erhält Genehmigung zum Bau zweier neuer Achterbahnen

Der ca. eine halbe Autostunde nördlich von Dublin gelegene Tayto Park hat heute die Genehmigung für den Bau von zwei neuen Stahlachterbahnen erhalten, die das Besucherangebot des irischen Freizeitparks ab 2023 erweitern sollen. Die Arbeiten zur Errichtung der beiden Vekoma-Coaster – vom Typ Family Boomerang und Inverted Coaster –, die in ihrem Layout miteinander verwoben sein werden, sollen nächstes Jahr beginnen. Insgesamt wird der Park rund 15 Mio. Euro in das Achterbahn-Doppel investieren, dessen Errichtung ca. 40 Arbeitsplätze in der Region schafft.

„Heute ist ein aufregender Tag für unseren Park. Dieses Projekt stellt die höchste Einzelinvestition in unserer Geschichte dar! Wir beschäftigen aktuell 420 Mitarbeiter und der Bau der zwei neuen Achterbahnen wird nicht nur zusätzliche Arbeitsplätze in der Region schaffen, sondern auch die Zukunft unseres Parks weiterhin sichern“, freut sich Tayto Park-Gründer Raymond Coyle über die Genehmigung zur Umsetzung des Großprojektes.

Über 1,5 Mio. Euro hat der Park eigenen Angaben zufolge investiert, um eine potentielle Lärmbelästigung durch die geplanten Anlagen für Anwohner in der direkten Umgebung zu vermeiden und Schallfrequenzen durch ein Neu-Design der ursprünglich geplanten Streckenlayouts zurück in den Park zu leiten.

Am Montag, den 29. Juni, wird Tayto Park in seine diesjährige Saison starten und mit „Sheriff’s Shuffle“ eine neue Spinning-Attraktion in seinem „Eagles Nest“-Themenbereich eröffnen. (eap)