Nachrichten
24.07.2020

Deutschland: TimeRide erweitert virtuelles Angebot zur Kölner Stadtgeschichte

© TimeRideDer deutsche Entwickler von Standort-bezogenen Virtual Reality-Erlebnissen TimeRide bietet in Kooperation mit der KölnTourismus GmbH seit kurzem Stadtführungen durch die Rheinmetropole in der virtuellen Welt an. Während der 90-minütigen Stadtführung können Teilnehmer an zentralen Orten in virtuelle Szenerien der Stadtgeschichte eintauchen. Durch die zum Einsatz kommenden mobilen VR-Brillen erhalten Besucher einen 360-Grad-Einblick in die rund 2.000 Jahre alte Stadtgeschichte Kölns. Die virtuellen Bildinhalte wurden auf Grundlage historischer Quellen, Gemälden und Fotografien gestaltet.

„Unsere neuen VR-Stadtführungen gewähren einzigartige Einblicke in heute verschwundene Schauplätze der Kölner Geschichte. Die Verbindung aus Stadtrundgang und virtueller Realität führt unsere Gäste auf eine spannende Zeitreise mitten in die Geschichte, bei der Legenden und historische Wurzeln Kölns anschaulich miteinander verwoben werden“, erklärt Jonas Rothe, Gründer und Geschäftsführer der TimeRide GmbH. Dr. Jürgen Amann, Geschäftsführer der KölnTourismus GmbH, ergänzt: „[…] Die Verknüpfung von virtuellen Inhalten mit einer Stadtführung schafft einzigartige Erinnerungen; so bietet das neue TimeRide Produkt einen echten Mehrwert und der Köln-Besuch bleibt den Gästen noch lange im Gedächtnis. Das ist sicher auch für die Kölnerinnen und Kölner eine spannende Möglichkeit, ihre Stadt neu zu entdecken.“ (eap)