• Top Thema Titelseite
  • Top-Thema-Bild
  • Top-Thema-Bild
  • Top-Thema-Bild
  • Top-Thema-Bild
  • Schloss Dankern erweitert
  • Harry Potters Diagon Alley
  • Freizeitwirtschaft & Demographischer Wandel
  • Ratatouille im Disneyland Paris

zur aktuellen Ausgabe »

28.10.2014Niederlande: Eftelings neuer Dive Coaster heißt „Baron 1898“

Wie wir in EAP, Heft 4/2014 bereits berichteten, erhält der niederländische Freizeitpark Efteling im Sommer 2015 eine spektakuläre neue Achterbahn – einen Dive Coaster. Dass die Besucher während der Fahrt einen freien Fall von 37,5 Metern erleben werden, war bereits bekannt. Nun wurden weitere Details über den Coaster kommuniziert: Die Attraktion wird den Namen „Baron 1898“ erhalten ...

27.10.2014Greg Hale zum Vice Chairman des IAAPA-Boards ernannt

Der Walt Disney Co.-Veteran Greg Hale (Foto) wurde Mitte des Monats in den IAAPA (International Association of Amusement Parks and Attractions)-Vorstand gewählt. Er wird das Board des internationalen Freizeitverbandes im kommenden Jahr als Second Vice Chairman und 2016 als First Vice Chairman unterstützen, bevor er 2017 ...

20.10.2014China: Universal Studios-Themenpark für Peking geplant

Wie die Los Angeles Times und andere internationale Medien kürzlich berichteten, tragen die jahrelangen Verhandlungen und Gespräche zu Gunsten der Entstehung eines Universal Studio-Parks in Peking nun wohl Früchte: Die Rede ist konkret von der Eröffnung eines 3,3 Mrd. Dollar teuren und drei Hektar großen Themenparks, ...
Über EAP – das Magazin

Das Fachmagazin „EuroAmusement Professional“ (EAP) informiert Sie regelmäßig über das Geschehen in der europäischen Freizeitindustrie.

Das Magazin bietet Ihnen mit seinem kompetenten Redaktionsteam aktuelle Trendanalysen und informiert über die neuesten Entwicklungen der Branche.

Als zweisprachige Publikation ist „EuroAmusement Professional“ das Pflichtblatt der:

Freizeit- und Wasserparkbetreiber, von Führungskräften sämtlicher moderner Freizeitanlagen, von Investoren, Beratern und Planern, von Architekten und Designern der Freizeitbranche, von Herstellern von Freizeitanlagen und Wasserattraktionen sowie der Zulieferindustrie in Europa.