Nachrichten
16.06.2017

Schweiz: Säntispark zieht positive Bilanz

Nach umfassenden Modernisierungsarbeiten eröffnete der Schweizer Säntispark in Abtwil im November 2016 u.a. einen neuen Rutschenpark, der mit acht neuen Rutschen für die Badegäste aufwartet (vgl. EAP, 1/17). Nach nunmehr sechs Monaten zieht der Wasserpark eine erste Bilanz und freut sich, dass die neuen Rutschbahnen bereits über eine Mio. Mal benutzt wurden. Sensoren, die an den jeweiligen Bahnen installiert sind, zeigten dieses Ergebnis – den Zählern zufolge ist die „Säntis-Pipe“ die beliebteste der neuen Attraktionen. Dieser 127 Meter lange Edelstahl-Boomerang (von Wiegand Maelzer), der mit Reifen berutscht wird, lockt mit einem großen, sechs Meter hohen Drop, der in eine imposante Halfpipe führt. „Wir sind sehr zufrieden. Unsere Erwartungen wurden übertroffen“, freut sich Catherine Zimpfer, Leiterin Säntispark Freizeit. (eap)