Nachrichten
11.06.2021

Deutschland: Durchführung des Messe-Duos aquanale & FSB in Köln fest geplant – Erste Veranstaltungsdetails bekanntgegeben

Vom 26. bis 29. Oktober 2021 soll in den Hallen der Koelnmesse turnusgemäß das Doppel-Fachmesseformat aquanale (Internationale Fachmesse für Sauna.Pool.Ambiente) und FSB (Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport und Bewegungseinrichtungen) stattfinden, zu dem die Fach- und Führungskräfte der jeweiligen Branchen seit Beginn der Pandemie erstmalig wieder persönlich zusammentreffen werden.

Zwar werde die Veranstaltung sowohl für Aussteller als auch für Besucher eine andere sein als noch vor zwei Jahren, wie Matthias Pollmann, Fachbereichsleiter der Koelnmesse, während der gestrigen Pressekonferenz bestätigte. Dennoch sei man heute fest überzeugt, das Messe-Duo diesen Herbst in Präsenz durchführen zu können. Das an die aktuellen Anforderungen zum Pandemieschutz angepasste Konzept sieht u.a. breitere Gänge zwischen den Ausstellerständen vor. Ebenso wird eine App zur Besucherflusslenkung zum Einsatz kommen. Die Teilnahme wird ausschließlich mit einer Vorab-Registrierung online möglich sein – eine kontaktlose Lösung, die zudem der Kontaktnachverfolgung dienen wird, sofern notwendig. Zahlreiche der deutschen Hauptaussteller beider Messen habe man mit diesem Konzept bereits überzeugen können, Firmen aus dem europäischen Ausland seien aufgrund nicht absehbarer Reiseeinschränkungen noch zurückhaltend. Grundsätzlich werde man Teilnehmern in diesem Jahr besonders flexible Rahmenbedingungen bieten.

Für die aquanale kooperiert die Koelnmesse erneut u.a. mit der European Waterpark Association (EWA), deren „EWA Village“ mit namhaften Ausstellern wie Aquarena und Klafs dieses Jahr in Halle Acht zu finden sein wird. Im Rahmen der Messe wird der europäische Bäderverband am 28. Oktober auch seine Mitgliederversammlung und die Verleihung der „EWA Awards“ durchführen.

Darüber hinaus wird die Bäderfachmesse wieder Plattform für das Internationale Schwimmbad- und Wellnessforum der IAKS – Internationale Vereinigung für Sport- und Freizeiteinrichtungen – sein, das ein breites Seminar- und Vortragsprogramm für Badbetreiber und Hersteller der Branche bereithalten wird. Im Rahmen der FSB wird der 27. IAKS-Kongress stattfinden. Leitthema dieses Jahr ist die „Entwicklung gesunder und nachhaltiger Gemeinschaften“. Ein zentrales Thema in der Freiraum- und Sportstättengestaltung ist Nachhaltigkeit, insbesondere auch im Hinblick auf die Verarbeitung von und den Umgang mit Mikroplastik in Kunstrasenplätzen. (eap)