Nachrichten
01.10.2021

Schaurig schön – Parks starten in die Halloweensaison

Halloween hat sich mittlerweile zu einer nicht unbedeutenden Saison in den Freizeitparks dieser Welt gemausert. Das aus den USA stammende Gruselfest, das seinen Höhepunkt am 31. Oktober hat, also am Abend vor Allerheiligen, wird in den meisten Parks mit verschiedenen Veranstaltungen und saisonalen Attraktionen über mehrere Wochen gefeiert. Neben diversen Horrorattraktionen und -events gibt es auch nette Gruselangebote für Familien mit ihren Kleinsten.

So erstrahlt z.B. auch in diesem Jahr (2. Oktober bis 7. November) der Europa-Park in herbstlichen Farben, denn passend zur Halloween-/Herbstsaison wird der Park mit Tausenden Kürbissen, Chrysanthemen, Maispflanzen und Strohballen saisonal dekoriert. Für das passende Showangebot sorgen in Rust die Eisshow „Surpr’ice with the Celtic Shadows“, das „Ensemble der Untoten“ mit dem musikalischen Event „Unsterbliche Legenden – ein musikalischer Friedhof“ sowie eine tägliche Halloween-Parade. Für die jüngsten Parkbesucher wartet der Europa-Park außerdem mit einem altersgerechten Halloweendorf inklusive eines Labyrinths für Kinder auf. Hartgesottene Halloween- und Horror-Fans kommen während der „Horror Nights – Traumatica“ auf ihre Kosten. In YULLBE wird mit „Traumatica“ außerdem weiterhin das VR-Horror-Survival-Erlebnis angeboten.

Kindgerechtes gruseln gibt es auch für die Besucher der Karls-Destinationen in Rövershagen und Elstal (noch bis 1. November), wo es für die Kleinsten mit der „Angsthasenscheune“ ein spannendes Erlebnis zu entdecken gibt, das sie auf den rumpeligen Dachboden von Maskottchen „Karlchen“ führt. Zusätzlich wurden die Traktorbahnen in Halloween-Thematisierung dekoriert. Auch in den Manufakturen kehrt Halloween ein, so werden hier „Monster-Popcorn“, „Halloween-Kekse“, „Monsterfladen“ und „radioaktive“ Bonbons produziert.

Bereits zum 23. Mal erobern Monster, Zombies und Untote das Parkgelände in Bottrop-Kirchhellen (1. Oktober bis 7. November) während des „Halloween Horror Festival“ im Movie Park Germany. Neben den aus den Vorjahren bekannten Horrorattraktionen und Scare Zones wartet der Park in diesem Jahr mit dem Horrorparcours „Acid Warrior“ (ab 16 Jahren) und dem „Fear Forest – Path of Witches“ (ab 12 Jahren) mit zwei neuen Horrorerlebnissen auf. Für die verschiedenen Horror-Häuser müssen Gäste ein Zeit-Ticket online buchen und einen zusätzlichen Aufpreis zahlen. Für Kinder von vier bis zwölf Jahren gibt es täglich bis 17 Uhr die Möglichkeit am Kinder-Halloween im „Nickland“ teilzunehmen.

Der Heide Park bietet auch in diesem Jahr (15. bis 31. Oktober) Gruselspaß für Groß und Klein. Das schaurig dekorierte und mit Musik und stimmungsvoller Beleuchtung in Szene gesetzte Resort bietet zusätzlich zum Familienspuk an allen Freitagen und Samstagen verlängerte Öffnungszeiten und für Schockerprobte das Horror-Maze „Obscuria“ (ab 16 Jahren). Für das Horror-Erlebnis auf der 500 Meter langen Laufstrecke gilt es, Zeittickets zu einem Extrapreis zu buchen. Für die kleinsten Grusel-Fans von drei bis sieben Jahren heißt es „Rettet den magischen Zauberwald!“ – die gute Waldfee ist auf Unterstützung angewiesen. Auch die Charaktere im Peppa Pig Land haben sich zum Meet & Greet passend herausgeputzt…

Ab dem 9. Oktober wird auch im niederländischen Toverland die Halloween-Saison eingeläutet. Passend zum 20. Jubiläum entwickelte man das Grusel-Erlebnis „20 Years of Fear“, ein Labyrinth, in dem die Besucher furchterregenden Figuren aus den vergangenen Halloween-Erlebnissen begegnen. Mit „Maison de la Magie“, „The Dollhouse“, „Fear The Woods“ und dem Walkthrough „The Witches Forest“ gibt es weitere Erlebnisse mit Gänsehaut-Garantie gegen einen Aufpreis ab 5 Euro. In den Themenarealen des Parks wird es für Besucher außerdem weitere kostenfreie Scare-Zonen geben. (eap)