Nachrichten
13.10.2021

Niederlande: „Grünes Licht“ für Realisierung der World Food Center Experience in Ede

In Ede in der niederländischen Provinz Gelderland wird als Teil des World Food Centers die „World Food Center Experience“ entstehen – die Genehmigung für die Realisierung des Besucher-Edutainmentcenters wurde kürzlich vom zuständigen Gemeinderat mit großer Mehrheit erteilt. Der Themenkomplex, der im Jahr 2023 die ersten Besucher begrüßen soll, wird die Gäste zu einer persönlichen Reise durch die Welt der Lebensmittelerzeugung mit einem Fokus auf der Rolle der Niederlande einladen – das europäische Land gilt als zweit-produktivste Lebensmittelanbau-Region der Welt und leistet einen großen Beitrag zur Ernährung der Menschen.

Besucher werden dazu aufgefordert sein, ihr Wissen über Lebensmittel – und wie diese angebaut und weltweit konsumiert werden – zu testen. Um sie in das Zentrum des Erlebnisses zu versetzen, werden sie zu Helden der zugrundeliegenden Storyline: Besucher nehmen die Mission an, die Lebensmittelproduktion in Anbetracht bedeutender Herausforderungen wie die Sicherstellung der globalen Versorgung mit Nahrung bei gleichzeitigem Schutz des Planeten zu bewerten und Verbesserungspotentiale zu erkennen. Dies soll durch multisensorische Erlebnisse geschehen, die die Probleme in den Versorgungsketten aufzeigen und Lösungsansätze offenbaren. Ziel ist es, die Gäste optimistisch zu stimmen und sie zu nachhaltigem Konsumverhalten zu inspirieren. BRC Imagination Arts aus Kalifornien ist mit der Konzeptentwicklung und Designplanung für das Erlebnis beauftragt.

Beim World Food Center in Ede handelt es sich um eine Stadtraumgestaltung auf ehemaligem Kasernengelände, wo Wissenseinrichtungen, Lebensmittelunternehmen und Wohnkomplexe bereits angesiedelt sind und noch entstehen. (eap)