Nachrichten
11.01.2022

Belgien: Painting with Light geht neue strategische Wege

©Painting with Light

Wie das belgische Unternehmen Painting With Light (PWL), das vor allem für die Entwicklung von Beleuchtungs-, Visual-, Show- und AR-Konzepten – wie beispielsweise im Kunstraum The Art Hour in Mechelen (vgl. EAP 3/2020) – bekannt ist, wird sich ab diesem Jahr nach einem Rebranding auch strategisch neu ausrichten. Die neue Ausrichtung soll die Diversifizierung der Märkte, die weitere Digitalisierung und ein umfassendes schlüsselfertiges Projektmanagement für visuelle Erlebnisse beinhalten.

Luc Peumans, CEO von PWL, erklärt: „Die letzten Jahre haben uns herausgefordert, noch agiler zu werden und uns schneller an die sich ändernden Marktanforderungen anzupassen. Unsere Kunden fragen nach mehr digitalen und schlüsselfertigen Lösungen, also haben wir unser Angebot in diese Richtung erweitert. Wir haben unser Proberaumstudio erfolgreich in ein Chromakey-Fernsehstudio mit Augmented-Reality-Technologien für virtuelle Veranstaltungen und Live-Übertragungen umgewandelt und ergänzen dies noch um voll ausgestattete virtuelle Studios für Kunden oder Unternehmen an deren Standort. All dies passt perfekt zu unserer Mission, unseren Kunden einen Mehrwert zu bieten, indem wir durch ein starkes visuelles Imagineering und sensorische Emotionen bleibende Erinnerungen schaffen.“

Um der steigenden Nachfrage auch nachkommen zu können, wurde die Teamkapazität um mehr als 50 Prozent erweitert und durch neue Designer, Programmierer, Projekt- und Vertriebsmanager in allen Bereichen ergänzt. 2021 entwickelte PWL u.a. das LED-Lichtkonzept für das neue Plopsa Hotel im Plopsaland De Panne (vgl. EAP 6/2020). (eap)