Nachrichten
29.04.2022

UK: Merlin Entertainments-CEO Nick Varney verabschiedet sich 2023 in den Ruhestand

Die britische Betreibergesellschaft Merlin Entertainments gab heute bekannt, dass Unternehmens-CEO Nick Varney (Foto) sich Anfang 2023 in den Ruhestand verabschieden wird. Auch Mark Fisher, derzeit als Chief Development Officer bei Merlin tätig, wird sich im selben Zeitraum in den Ruhestand zurückziehen.

Im Jahr 1999 entstand Merlin Entertainments durch einen Management-Buy-out aus der vorherigen Gesellschaft Vardon Entertainments. Als vorheriger Managing Director von Vardon übernahm Nick Varney die Position des Geschäftsführers der neu gegründeten Merlin-Gruppe, deren Portfolio damals 19 Freizeitanlagen umfasste. Unter seiner Leitung entwickelte sich Merlin zu einem „Global Player“ der Branche – heute gehören der Betreibergruppe 140 Attraktionen, 23 Hotels und sechs Feriendörfer in 24 Ländern, verteilt über vier Kontinente, an. Das EBITDA der Unternehmensgruppe entwickelte sich von sieben Mio. Pfund Ende der 90er-Jahre hin zu 569 Mio. Pfund vor Beginn der globalen Pandemie im Jahr 2020.

„Merlin war die meiste Zeit meiner beruflichen Laufbahn mein Leben. Ich liebe die Menschen, die Attraktionen, die Besucher und die Branche und ich bin stolz darauf, dass ich meinen Teil dazu beigetragen habe, Merlin zu einem unglaublichen Unternehmen zu machen. Ich weiß, dass Merlin in den kommenden Jahren mit unseren fantastischen Attraktionen und unseren engagierten und fähigen Mitarbeitern immer stärker werden wird“, so Nick Varney.

Roland Hernandez, Vorsitzender von Merlin Entertainments, kommentiert: „Ich möchte Nick für seine hervorragende Führung von Merlin Entertainments in den letzten 23 Jahren danken. Er hat durch seine Leidenschaft, sein Engagement und sein Talent eines der besten Freizeitunternehmen der Welt entwickelt. Das Wachstum war unglaublich, vor allem in einer Zeit so tiefgreifender Veränderungen. Er wird Merlin in einer starken Verfassung verlassen, um weiterhin unvergessliche Erlebnisse für unsere Millionen von Gästen auf der ganzen Welt zu kreieren und zu liefern. Nick und Mark werden noch einige Zeit vor Ort sein und sich voll und ganz auf unsere Ziele konzentrieren, und wir können uns glücklich schätzen, ein außergewöhnliches Team zu haben. Auch im Namen des Vorstands und der Aktionäre danken wir Nick und Mark für ihre bemerkenswerten Dienste für das Unternehmen besonders und wünschen ihnen alles Gute“, so Hernandez.

Während der nächsten zwölf Monate wird der Merlin-Vorstand einen Nachfolger für die Position des CEO suchen, um eine reibungslose Übergabe zu gewährleisten. (eap)