Nachrichten
26.08.2010

Deutschland: Kinobesucher-Analyse mit interessanten Entwicklungen

Einer vor wenigen Wochen von der Filmförderungsanstalt veröffentlichten Besucheranalyse zufolge hat es innerhalb der letzten zehn Jahre sehr interessante Entwicklungen hinsichtlich der Besucherstruktur gegeben: Während im Jahre 2000 noch 62 Prozent aller Kinobesucher der Altersgruppe 10 bis 39 Jahre zuzuordnen waren, macht diese Altersgruppe derzeit nur noch rund 50 Prozent aus (2009). Besonders auffällig ist die Entwicklung in der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen: Im Vergleich zu 2000 gingen im vergangenen Jahr 37 Prozent weniger junge Menschen dieser Altersgruppe ins Kino. (Die Studie trifft jedoch keine Aussage, inwiefern gerade diese Altersgruppe sich eventuell mittels Raubkopien im Internet versorgt und sich deshalb den Kinobesuch „spart“.) – Im Gegensatz dazu nimmt der Anteil älterer Menschen unter den Kinobesuchern – bei leicht steigenden Gesamtbesucherzahlen – stetig zu: Lag der Anteil der über 40-Jährigen im Jahre 2000 bei rund 20 Prozent aller Kinobesucher, so waren es im letzten Jahr rund 33 Prozent. – Auch der Geschlechteranteil hat sich in den letzten zehn Jahren deutlich verschoben: Aktuell sind nur noch 44 Prozent sämtlicher Kinobesucher männlich – im Jahre 2000 lag dieser Anteil noch bei 52 Prozent. (eap)