Nachrichten
06.05.2022

Deutschland: „Weltenreise-Spielareal“ lädt zum Entdecken ein im Dortmunder Westfalenpark

Auf einer Fläche von rund 11.800 Quadratmetern wurde im Westfalenpark Dortmund der in die Jahre gekommene „Robinson-Spielplatz“ unter dem Motto „Weltenreise“ neu konzipiert und der überwiegende Teil der Spielstrukturen durch neue ersetzt. Die neuen Großspielgeräte „Strandreich“, „Wilder Wald“, „Zwergspitzen“, „Wolfswanst“, „Dornspitzberge“ und das „Listige Labyrinth“ bieten fantasievollen Spiel-, Rutsch- und Kletterspaß bis in eine Höhe von 14,5 Metern. Für die Ausführungs- und Werksplanung, Montage und Installation der Spielgeräte zeichnete das im Allgäu ansässige Unternehmen hochkant verantwortlich.

„Die neue Spiellandschaft im Park orientiert sich an den Maßstäben moderner Pädagogik. Der zuvor schon sehr beliebte Spielplatz hat sich jetzt zu einer faszinierenden, neuartigen Welt für Kinder aller Altersgruppen entwickelt“, kommentiert der Dortmunder Oberbürgermeister Thomas Westphal. Insgesamt investierte die Stadt Dortmund eine Summe von 1,8 Mio. Euro in die Reattraktivierung des Spielplatz-Areals mit dessen Planung das aus Dresden stammende Büro Rehwaldt Landschaftsarchitekten beauftragt worden war. (eap)