Nachrichten
22.09.2022

VAE/Welt: Fünf-Mrd. US-Dollar Mond-Resort könnte in Dubai entstehen

Foto: ©Moon World Resorts Inc. Während der Weltraumtourismus unter Superreichen boomt, könnte beispielsweise in Dubai das Konzept eines innovativen, voll integrierten Fünf-Sterne-Luxus-Resorts namens MOON realisiert werden, welches nach dem LEED-Gold-Standard gebaut werden und jährlich mehr als zehn Mio. Gäste anziehen soll. Charakteristisches Merkmal des ikonischen Bauwerks ist eine riesige Mondkugel mit einem Durchmesser von 198 Metern. Die "einzigartige innere Mondoberfläche" von MOON soll pro Jahr für 2,5 Mio. Gäste zugänglich sein. Für die Umsetzung des Resorts werden Baukosten in Höhe von fünf Mrd. US-Dollar veranschlagt. MOON ist die Vision zweier kanadischer Unternehmer, nämlich von Sandra G. Matthews und Michael R. Henderson, die eigens für dieses Projekt die Firma Moon World Resorts Inc. (MWR) gründeten, ein Architekturdesignunternehmen und Lizenzgeber für geistiges Eigentum.

Nach Angaben der beiden Unternehmer kann das Konzept tatsächlich innerhalb von vier Jahren architektonisch, technisch und gestalterisch umgesetzt werden. Nun brauche es nur noch mutige regionale Lizenznehmer, die eine solche Destination Realität werden lassen wollen. Mit MOON soll den Gästen ein authentisches Weltraumtourismus-Erlebnis auf dem Planeten Erde geboten werden, da die „Hauptattraktion“ eine Begehung der „Mondoberfläche“ mit Besichtigung einer „Mondkolonie“ darstelle. Das Resort selbst soll sogenannte Boutique-„Sky Villen“ mit dem Namen „The Private Residence at MOON“ umfassen, etwa 300 Luxusapartments im Inneren des Gebäudes sowie mehrere integrierte Komponenten, die man in einem solch groß angelegten Resort erwarten würde.

MWR wird insgesamt vier MOON Destination Resorts rund um den Globus lizensieren, jeweils eines in Nordamerika, Europa, MENA und Asien. Für die Umsetzung in der MENA-Region werden die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Bahrain, Katar und KSA als Standort in Betracht gezogen. Zu den potenziellen Lizenznehmern gehören große globale Unternehmen aus der Unterhaltungs-, Gastgewerbe- oder Technologiebranche. (eap)