Nachrichten
15.11.2010

EXPO Shanghai / China: Deutscher Pavillon ausgezeichnet

Was Besucher und Delegationen wiederholt betont haben, ist jetzt offiziell bestätigt: Der 1. Platz in der Kategorie „Umsetzung des Themas“ geht an „balancity“. Nicht nur die über vier Mio. Besucher, die während der 184 Tage EXPO-Laufzeit im deutschen Pavillon zu Gast waren, zeigten sich begeistert. Auch eine internationale Experten-Kommission aus Vertretern des Internationalen Büros für Ausstellungen (Bureau International des Expositions – B.I.E.), das die EXPOs vergibt, renommierten Architekten und Museumsleitern fand das Konzept überzeugend. Das Ausstellungskonzept stammt von der Stuttgarter Agentur Milla und Partner, die Architektur vom Münchener Büro Schmidhuber + Kaindl. Zuständig für die Organisation und den Betrieb des anspruchsvollen Projekts war die Koelnmesse International GmbH. - Bei der Entscheidung der Jury ging es um die gelungene Umsetzung des EXPO-Mottos „Better City, Better Life“. Es forderte die Teilnehmer auf, sich mit den drängenden Zukunftsfragen der Urbanisierung auseinanderzusetzen. Die Botschaft des Deutschen Pavillons lautete: Es ist erstrebenswert, in einer Stadt zu leben, wenn sie sich in Balance befindet – im Gleichgewicht zwischen Erneuern und Bewahren, Innovation und Tradition, Stadt und Natur, Gemeinschaft und Individuum, Arbeit und Freizeit. – Der 2. Platz ging an Russland, dessen Pavillon während der EXPO-Tage von Besuchern wie Offiziellen ebenfalls oft gerühmt wurde. Mit dem 3. Platz wurde der französische Pavillon geehrt. (eap)