Nachrichten
21.12.2010

Haßloch: Über die weitere Entwicklung des Holiday Parks

Nach der Ende Oktober erfolgten Übernahme des Holiday Parks durch Plopsa werden nun weitere Details hinsichtlich der künftigen Entwicklungsperspektiven des Parks bekannt. Im Mittelpunkt des Jahres 2011 steht ohne Zweifel das 40-jährige Bestehen des beliebten Parks, der rund eine Mio. Besucher pro Jahr begrüßen kann. Plopsa will die Besucherzahlen bis etwa 2016 in Richtung 1,5 Mio. bewegen. Die dichte Besiedelung der Region um Haßloch stimmt den neuen Eigentümer optimistisch in diesem Ziel. In dieser Zeit sollen Investitionen in Höhe von rund 25 Mio. Euro in Umbauten bzw. neue Attraktionen erfolgen. Im Fokus der künftigen Thematisierung stehen dabei die Plopsa- resp. Studio 100-Figuren Biene Maja, Wickie sowie Tabaluga. Entsprechend dieser Logik ist eine Umthematisierung größeren Stils durchaus zu erwarten. Der Holiday Park soll mittelfristig zur Plopsa-Zentrale für Deutschland positioniert werden … was im Umkehrschluss bedeutet, dass Plopsa weitere Übernahmen oder auch Neugründungen in Deutschland im Blick hat. So stehen dem Vernehmen nach weitere 25 Mio. Euro für derartige Investitionen – wohl vor allem im Indoor-Bereich - im Plan von Plopsa. (eap)