Nachrichten
23.02.2012

Hohenstein / Deutschland: Finanzierung der Erlebniswelt SteinReich gesichert

Nach vier Jahren des Wartens ist es nun endlich soweit – die Geschwister Karen und Stephan Trepte (Foto) können den Bau ihrer seit 2007 geplanten Erlebniswelt „SteinReich“ zum Thema Märchen, Sagen und Geschichten der Sächsischen und Böhmischen Schweiz nun endlich in die Realität umsetzen. Warten mussten sie nur noch auf die Finanzierungszusage, jetzt erreichte sie der positive Fördermittelbescheid. Im Sommer sollen die Bauarbeiten auf dem Gelände am P+R-Platz an der Zufahrt zur Bastei beginnen. In der Erlebniswelt werden Besucher zukünftig u.a. an einzelnen Erlebnisstationen in die Geschichte und Kultur der Sächsischen und Böhmischen Schweiz eintauchen können. Regionale Besonderheiten wie die Lochmühle im Liebethaler Grund, der Wolkenschieber oder ein verschwundenes Dorf werden mit Naturmaterialien wie Holz, Lehm oder Sandstein aufgebaut. Die Umsetzung der Stationen wird von der Künstlerischen Holzgestaltung Jürgen Bergmann übernommen. Neben der Erlebniswelt sollen außerdem ein Bioimbiss sowie eine Touristinformation (in Zusammenarbeit mit der Stadt Hohnstein) entstehen. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein Multiplikator für die Region zu werden und zur Vernetzung der touristischen Anbieter beizutragen. Das heißt, die Leute sollen an die Originalschauplätze der in unserer Erlebniswelt dargestellten Geschichten gehen“, erklärt Karen Trepte. (eap)