Nachrichten
26.02.2012

Günzburg / Deutschland: Legoland Deutschland führt virtuelles Reservierungssystem ein

Wie das Unternehmen Lo-Q bekannt gab, wird es ab Saisonbeginn Ende März auch im Legoland Deutschland das „Q-bot“-System zur virtuellen Platzreservierung in Fahrgeschäften und Attraktionen geben, nachdem bereits zwei weitere europäische Merlin-Parks dieses System erfolgreich im Einsatz haben. Wie zufrieden die Kunden mit den von Lo-Q angebotenen Lösungen sind, zeigt auch die Vertragsverlängerung durch Six Flags: Insgesamt elf Six Flags-Themenparks in Nordamerika werden den Betrieb des Q-bot-Systems für weitere sechs Jahre fortsetzen. Nach gelungenem Probebetrieb der „Q-band“ genannten Armbänder für das Warteschlangen-Management im Six Flags-Wasserpark White Water Atlanta in Marietta, Georgia (vgl. EAP Newsletter Sept. 2011), soll das System nun auch dort weiter installiert bleiben und – so der Hersteller – sieben weitere Wasserparks in den USA sollen hinzukommen, darunter auch Palace Entertainments Splish Splash Wasserpark auf Long Island, NY. (eap)