Nachrichten
07.12.2009

Neuer Fröbel-Kindergarten im Filmpark Babelsberg

Die Fröbel-Gruppe ist bekannt für den Betrieb von Kindergärten mit dem Schwerpunkt der Betreuung von Kindern unter drei Jahren. In Potsdam soll ab Anfang Januar 2010 nahe der Filmstadt Babelsberg ein neuer Kindergarten mit etwa 130 Betreuungsplätzen gebaut werden. Mit der direkten Nähe zum Filmpark wird hier ein idealer Standortvorteil genutzt: Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Medienstadt, der Hochschule für Film und Fernsehen und des Filmparks (HFF), von insgesamt 120 ansässigen Unternehmen können somit bei der Vereinbarkeit von Job und Familie unterstützt werden. Die Einrichtung bietet sich ebenfalls optimal bei (internationalen) Filmproduktionen an, bei denen die Arbeitszeiten bekanntlich länger dauern können. Der Initiator, die Filmpark Babelsberg GmbH, stellt eine Grundfläche von 6.000 Quadratmetern kostenlos zur Verfügung und kommt mit dieser Errichtung den Anforderungen eines modernen Medienstandortes wieder ein Stück näher: „Ich habe beim Ausbau der Medienstadt schon immer an einen Betriebskindergarten gedacht“, sagt Friedhelm Schatz, Geschäftsführender Gesellschafter der GmbH. Auch andere Familien aus der Region können den Kindergarten nutzen. Die Schwerpunkte der Einrichtung sollen neben Bilingualität, Gesundheit und Bewegung auch auf musikalischer Bildung und Kreativität liegen. Letzteres kann natürlich durch die Nähe zum Filmpark ideal gefördert werden. Das etwa 2,1 Mio. Euro teure Projekt, dessen Betreiber die Fröbel Potsdam GmbH ist, soll eine Bauzeit von 7 Monaten betragen und bereits am 1. August 2010 die ersten Kinder begrüßen. (eap)