Nachrichten
26.10.2009

Spanien: 2009 sollen mindestens 20.000 Schwimmbecken gebaut werden

Laut einer Studie im Auftrag von Salón Piscina Barcelona sollen in diesem Jahr nach Angaben der Berufsverbände ASOFAP (spanischer Verband der Hersteller für Ausstattung, chemische Produkte und Schwimmbadkonstrukteure) und ATEP (spanischer Verband für Schwimmbadindustrie und –technik und Sportanlagen) 20.000 bis 25.000 Schwimmbecken in Spanien gebaut werden (einschließlich privater Pools). Etwa 500.000 Schwimmbecken – also fast die Hälfte der bestehenden Anlagen – in Spanien sei älter als 10 Jahre. - Entgegen den allgemeinen Folgen der Wirtschaftskrise geben die Berufsverbände an, dass sich die Schwimmbadbranche in Spanien dynamisch entwickelt und sich auf dem spanischen Markt fest etablieren konnte. Insgesamt erwirtschaftet die Branche ein Geschäftsvolumen von über 1.300 Mio. Euro jährlich, vereint mehr als 2.000 Unternehmen und beschäftigt ca. 12.500 Mitarbeiter direkt und 50.000 indirekt. (eap)