Nachrichten
11.04.2009

Myrtle Beach / USA: neuer Besitzer für insolventen Hard Rock Park

Für 25 Mio. US-Dollar soll der für 400 Mio. US-Dollar errichtete, im März 2008 eröffnete und bereits fünf Monate später in Insolvenz gegangene Park an FPI MB Entertainment gehen. Bei dem unbekannten Unternehmen handelt es sich um ein neu gegründetes Joint Venture zwischen Freestyle Park International (Tochter von MT Development Moskau), Roundbox Advisors, Baker Leisure Group, die bereits auch für Walt Disney und Six Flags gearbeitet hat, und einer Gruppe lokaler Investoren aus und um Myrtle Beach, South Carolina – darunter Thomas Hiles und D. Tim Duncan, die bereits bei der Parkgründung dabei waren. Ende Mai will der Hard Rock Park dann mit rund 750 Mitarbeitern neu durchstarten. Erwartet werden für die erste Saison unter neuen Besitzern und neuem Management rund 750.000 Besucher. Die Jahreskartenpreise werden halbiert und der einfache Eintritt soll statt wie bisher 50 Dollar nun 40 Dollar kosten. Ob der Name des Parks beibehalten werden kann, ist jedoch aus markenrechtlichen Gründen noch unsicher. Laut Steve Baker von Baker Leisure Group soll der Park familienfreundlicher werden und mehr Live-Entertainment bieten. (eap)