Nachrichten
31.03.2009

Österreich: Vamed Vitality World zieht Bilanz

Vamed Vitality World, die Nummer eins unter den österreichischen Thermenbetreibern mit einem Marktanteil von etwa 24 Prozent, zog neulich Bilanz. Vamed konnte im vergangenen Jahr in den von ihr betriebenen sechs Thermen bei der Gästezahl einen Anstieg von drei Prozent auf 1,74 Mio. Besucher verzeichnen. Der Umsatz stieg in diesem Zeitraum jedoch lediglich um nur ein gutes Prozent auf 75,7 Mio. Euro. Geschäftsführer Clemens Westreicher verwies während der Präsentation des Vorjahresergebnisses auf die wachsende Bedeutung von Kurzzeiterholungsmöglichkeiten in Zeiten der Krise. Vamed wird in Österreich noch zwei weitere Thermen errichten: im burgenländischen Seewinkel wird zu St. Martin 2009 die gleichnamige Therme & Lodge eröffnen (wir berichteten bereits) und im kommenden Jahr dann die Tauerntherme in Kaprun. Danach werde Vamed keine weiteren Thermen-Neubauten initiieren. Man werde sich anschließend vielmehr stärker auf die Übernahme bestehender Thermen konzentrieren. Zudem wolle man auch außerhalb Österreichs aktiv werden. Vamed wird in diesem und im kommenden Jahr insgesamt 278 Mio. Euro für die beiden genannten Thermen sowie den Neubau der Therme Oberlaa investieren. (eap)