Nachrichten
21.02.2014

Streit um Lärmpegel im Heide Park gerichtlich beendet

Erwartungsvoll sehen sowohl die Besucher als auch die Freizeitbranche der Eröffnung des neuen Wing Coaster „Flug der Dämonen“ im Heide Park Resort in Soltau entgegen. In wenigen Wochen öffnet der Freizeitpark seine Tore zur Saison 2014. Kurz vor Fertigstellung der Achterbahn ging nun beim Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht in Lüneburg eine Beschwerde gegen eben diese Attraktion ein. Laut Medienangaben richtete sich die Beschwerde gegen die vom Landkreis Heidekreis erteilte Baugenehmigung für den Coaster sowie gegen die des Show-Zelts, in dem seit Frühjahr 2013 die „Madagascar-Show“ aufgeführt wird – Begründung: Lärmbelästigung. Antragsteller ist in beiden Fällen der Heide Park-Gründer und ehemalige Inhaber Hans Jürgen Tiemann, der den Park Ende des Jahres 2001 an die Tussauds Group verkaufte. In den 80er Jahren hatte Tiemann in unmittelbarer Nähe des Parkgeländes eine Villa für sich errichtet. Vergangenen Donnerstag wurde die Klage nun von den Richtern zurückgewiesen, mit der Begründung, dass die Lärmgrenzwerte von 65 Dezibel aktuell nicht überschritten würden. Eine Revision schloss das Gericht aus. (eap)