Nachrichten
07.03.2014

USA: Ein Tornado-Ride für Wet’n’Wild Las Vegas

In rund einem Monat, am 12. April 2014, startet der Wet’n’Wild-Wasserpark in Las Vegas pünktlich zu den Frühjahrsferien in seine zweite Saison – mit erweiterten Öffnungszeiten und vielem mehr: „Wir hatten eine sehr erfolgreiche erste Saison, doch wir sind auch stets darum bemüht, das Besuchererlebnis zu verbessern“, so Tim Fisher, CEO der Betreibergruppe Village Roadshow Theme Parks, Mehrheitseigentümer des Wasserparks in Nevada. „Wir haben uns das Feedback der Besucher angehört und erweitern nun die Tage, an denen der Park bis in die späten Abendstunden geöffnet hat sowie die Betriebstage insgesamt. Hinzu kommen neue Schattenplätze und Lounge-Sessel sowie die Erweiterung unseres Parkplatzes und eine „Early Entry“-Option für Gold Pass- und neue VIP Pass-Besitzer“, fügt Fisher hinzu. Doch worauf sich die Besucher wohl am meisten freuen dürfen, ist die neue Tornado-Rutsche, die am Memorial Day-Wochenende Ende Mai eröffnet werden soll. Die von ProSlide aus Kanada gelieferte Trichterrutsche, von der Patentinhaber & ProSlide-President Rick Hunter überzeugt ist, dass „sich diese wahre Trichterform des Tornados von niemanden nachbilden lässt.“ In jedem Fall wird der Tornado das Attraktionsangebot des Parks um ein Thrill-Erlebnis bereichern. Im Vier-Personen-Raft durchfahren die Badegäste vom Startpunkt in etwa 11 Metern Höhe einen ca. 46 Meter langen Tunnelabschnitt, der die Rafts über einen Drop in den knapp 19 Meter breiten Tornado-Trichter befördert. (eap)