Nachrichten
19.03.2014

USA: Texanischer Wasserpark wird zu Wet’n’Wild-Park

Am 2. Mai 2014 startet der in Houston/Texas beheimatete Wasserpark SplashTown in die neue Saison, allerdings mit neuem Namen: Seit Anfang des Jahres präsentiert sich der Park als Wet’n’Wild SplashTown. Im November 2013 erwarb der Park-Eigentümer, der Real Estate Investment Trust CNL Lifestyle Properties, die US-Rechte am Wet’n’Wild-Markennamen (vgl. auch EAP, Heft 2/2014, Stichwort: Wet’n’Wild Sydney). Neben der Namensänderung wird es ab Mai zudem einige neue Attraktionen für die Besucher zu entdecken geben. Mit einem Investitionsvolumen von mehreren Millionen US-Dollar ergänzt der von Premier Parks, LLC betriebene Wasserpark sein Angebot um einen neuen „FlowRider“, einen neuen Family Raft Ride sowie einen interaktiven Kinderspielbereich. Ein zweiter Parkplatz und die Erweiterung der Picknick-Flächen sind ebenfalls Teil der Investitionsmaßnahmen.

Die erste Umbenennung einer seiner insgesamt 16 Wasserpark-Anlagen in den USA hatte das Unternehmen CNL Lifestyle Properties übrigens im Dezember des letzten Jahres vollzogen: Der ehemalige Knott’s Soak City-Wasserpark in Kalifornien, der im August von CNL übernommen wurde, wird seither unter dem Namen Wet’n’Wild Palm Springs geführt. (eap)