Nachrichten
29.10.2008

Warum in die Ferne schweifen … - Wandel im Urlaubsverhalten?

„Früher wurde man belächelt, wenn man in der Schule erzählte, dass man seinen Urlaub im Bayrischen Wald verbracht hat. Heute ist das zum Glück wieder ganz anders“, freut sich Wolfgang Henrichs, Vorsitzender der Kooperation „Die Ferienanlagen“. Deutschland ist wieder „in“. Dafür haben zahlreiche Image-Kampagnen und die Investitionen in die Qualität der Ferienhäuser und Ferienwohnungen sicherlich ebenso gesorgt, wie der ökologische und finanzielle Aspekt der Urlauber, auf weite Anreisen zu verzichten. Durchschnittlich zehn Prozent mehr Auslastung als in den vergangenen Jahren können die Feriendörfer, Ferienparks und Ferienanlagen verzeichnen, die sich in der Kooperation „Die Ferienanlagen“ (www.die-ferienanlagen.de) zusammengeschlossen haben. Hinzu kommt, dass vor allem Kinder in Deutschland schnell Anschluss zu Gleichaltrigen finden, da es keine Sprachbarrieren gibt. (eap)