Nachrichten
25.01.2008

Alexander Bresinsky als erster Deutscher ins TEA-Board gewählt

Mit Alexander Bresinsky ist erstmals ein Deutscher in das internationale Board der TEA (Themed Entertainment Association), dem höchsten Gremium der in Burbank (Kalifornien) ansässigen Organisation, gewählt worden. Der 39-jährige Geschäftsführer des in Berlin beheimateten Unternehmens „flying saucer“ hatte zuvor drei Jahre im europäischen Board mitgearbeitet. Das Unternehmen plant und entwickelt Attraktionen für Freizeitanlagen, Besucherzentren, Themen- und Brandparks im europäischen Markt. Die TEA hat gegenwärtig 6.500 Mitglieder aus 39 Ländern. (eap)