Nachrichten
29.09.2007

Dreamworld / Australien: „Mick Doohan`s Motocoaster“ von Intamin

Die australische Rennfahrerlegende Mick Doohan (fünfmaliger Motorradweltmeister in der 500ccm-Königsklasse) hat dem Motocoaster von Intamin, der im September im australischen Freizeitpark Dreamworld eingeweiht wird, seinen Namen gegeben. Bei dem hohen Ansehen, das Doohan nach wie vor in Australien genießt (ähnlich wie Michael Schumacher in Deutschland), ist diese Namensgebung gleichsam der Erfolgsgarant für die neue Attraktion. Es handelt sich dabei um Australiens ersten Motocoaster. Die „Rennmaschinen“ sind äußerlich originalgetreue Nachbauten von 500ccm-Rennmaschinen – jedoch erreichen sie auf der 605 Meter langen Strecke des Launch-Coasters „lediglich“ 72km/h. Pro Zug sind 14 Bikes montiert sowie zwei aerodynamisch designte Seitenwagen. (eap)