Nachrichten
15.02.2010

Unternehmer will biblischen Themenpark in China bauen

Der chinesische Unternehmer Leung Moon Lam aus Hongkong will - unter der Voraussetzung, dass die chinesischen Behörden einwilligen - einen Freizeitpark mit den Themen Religion und Bibel bauen lassen. 2010 sollen die Bauarbeiten des 2,3 Quadratkilometer großen Parks beginnen. Die Anlage, die in der Provinz Liaoning im Nordosten Chinas für etwa 450 Mio. Euro (659 Mio. US-Dollar) entstehen soll, wird voraussichtlich den Namen „Harmony World“ tragen. Die Attraktionen werden dem Besucher die Geschichte der chinesischen und westlichen Kulturen vermitteln. Dies beinhalte u.a. sowohl inhaltliche Bezüge zum Buddhismus und Taoismus als auch zu Bibelgeschichten, z.B. der Arche Noah. (eap)