Nachrichten
13.04.2007

Neue kriminelle Masche: Tierdiebstahl aus Zoos

Das Wissenschaftsmagazin "National Geographic" http://www.nationalgeographic.com berichtete neulich in einem Beitrag über Tierdiebstahl in Zoos. Im Visier der Diebe sind dabei meist besonders wertvolle, d.h. zumeist auch vom Aussterben bedrohte Tiere. Sie werden nach dem Raub meist ins Ausland gebracht, um Spuren zu verwischen. In britischen Tiergärten wurden im letzten Jahr etwa 200 Tiere gestohlen. Fachleute gehen davon aus, dass die Tierräuber durch den Verkauf der gestohlenen Tiere riesige Gewinne verzeichnen. Für Abschreckung können hierbei optische Überwachungsanlagen bzw. akustische Alarmanlagen gegen Diebe im Dunklen sorgen bzw. indem die Tiere mit Mikrochips versehen werden, die eine Identifikation und/oder Ortung ermöglichen. (eap)