Nachrichten
22.03.2018

Deutschland: Dinosaurier Museum Altmühltal präsentiert bislang größtes Flugsaurierskelett

(v.l.n.r.): Prof. Dr. Haszprunar, PD Dr. Mike Reich, Raimund Albersdörfer, Michael Völker© Axel Schmidt, Dinosaurier Museum Altmühltal „Dracula“ ist der Spitzname des größten und schwersten heute bekannten Flugsauriers einer bislang noch nicht benannten Gattung, dessen Skelett bei Ausgrabungen in Transsilvanien von Paläontologen entdeckt und im Dinosaurier Museum Altmühltal heute erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Mit dem aus zahlreichen Original-Knochenfundstücken rekonstruierten Skelett konnte der im Sommer 2016 eröffnete Dinosaurier-Park (vgl. unsere Titelstory in EAP, 6/16) zum heutigen Auftakt seiner Sonderausstellung „Die Herrscher der Lüfte“ einen Sensationsfund präsentieren, den es den beteiligten Wissenschaftlern zufolge in diesem Ausmaß in Europa noch nicht gegeben hat. Was der amerikanische „T-Rex“ zu Lande war, sei „Dracula“ mit einer Flügelspannweite von mindestens zwölf Metern in der Luft gewesen – ein Herrscher am Anfang der Nahrungskette.

„Die Präsentation dieses Sensationsfundes im Dinosaurier Museum Altmühltal unterstreicht unseren Anspruch, eines der weltweit wichtigsten Ausstellungszentren für die prähistorische Zeit zu sein“, so Michael Völker, Gründer des Dinosaurier Museums Altmühltal. Bis zum 4. November 2018 wird die Flugsaurier-Sonderausstellung im Altmühltal zu sehen sein.

Seit seiner Eröffnung konnte der zwischen Nürnberg und München gelegene Dino-Park bereits über 200.000 Besucher begrüßen. Über 70 lebensgroße Exponate, allesamt geliefert von der Firma Wolter Design, finden sich entlang des nach Erdzeitaltern gegliederten Rundwegs. Für sein erfolgreiches Konzept „Lernen durch Erleben“ wurde das Dinosaurier Museum Altmühltal kürzlich mit dem ADAC Tourismuspreis Bayern 2018 ausgezeichnet. (eap)