Nachrichten
04.12.2005

10 Jahre Swarovski Kristallwelten

Die 1995 von André Heller stilvoll ersonnenen Kristallwelten in Wattens/Tirol feierten Ende November im Beisein von rund 400 Ehrengästen ihr zehnjähriges Jubiläum. Dieses weltweit bekannte Kunstobjekt hat mittlerweile rund 6 Mio. Besucher aus aller Welt angelockt und ist zu einem Aushängeschild nicht nur Tirols, sondern ganz Österreichs geworden. Mithin ein nicht zu unterschätzender wirtschaftlicher Faktor in Zeiten klammer Kassen und sparender Europäer. Gleichzeitig erfolgte die Präsentation der Außeninstallation „fadin` to whiteout“. Dabei bezeichnet „whiteout“ ein besonders unter Meteorologen bekanntes arktisches Phänomen, welches bei dünner Bewölkungsdecke und Neuschneelage gut zu beobachten ist. Die stark diffuse Sonnenlichtreflexion zwischen den Schichten hat den Verlust jeglicher Konturen und Schattenerscheinungen zur Folge, was zur völligen Orientierungslosigkeit und damit zu einer neuen Wahrnehmung von Licht führen kann. In der experimentellen Rauminstallation „fadin` to whiteout“ im Außenbereich der Kristallwelten können Besucher dann Licht in einer künstlerisch anspruchsvollen Form „riechen“ und sich mit allen Sinnen dem „weißen Rauschen“ hingeben.

Parallel zum zehnjährigen Jubiläum startete eine groß angelegte Marketingaktion mit „Gasteiner Mineralwasser“ als Partner. Im Rahmen der Marketingaktion wird der „Riese“, das Symbol der Kristallwelten, „das Etikett von 10 Mio. Flaschen zieren; begleitet wird die Kampagne im Internet, aber auch mit Inseraten und Radiospots“, zeigte Stefan Isser, Marketingleiter der Swarovski Kristallwelten, den Umfang der Zusammenarbeit auf. „Wir können die Kristallwelten damit als attraktives Ausflugsziel für die ganze Familie – inklusive unserer neuen Kinderführungen und Workshops – österreichweit ins Rampenlicht rücken.“ (eap)