Nachrichten
10.08.2018

USA: Halbjahresergebnisse von SeaWorld Entertainment zeichnen positiven Kurs

Nachdem sich die Geschäftszahlen von SeaWorld Entertainment nach zuletzt rückläufigen Ergebnissen für das Jahr 2017 (vgl. EAP-News v. 27.02.18) bereits im ersten Quartal dieses Jahres erneut in eine positive Richtung entwickeln konnten (vgl. EAP-News v. 09.05.18), vermeldete die Betreibergruppe kürzlich ihre Ergebnisse für Q2 2018, denen zufolge weiteres Wachstum erzielt wurde.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Q2 2017) stiegen die Gesamtumsätze der Gruppe um 18,2 Mio. US-Dollar (15,7 Mio. Euro) bzw. 4,9 Prozent auf insgesamt 391,9 Mio. US-Dollar (339,3 Mio. Euro). Rund 300.000 mehr Besucher strömten in die zugehörigen Parks, was einem Plus von 4,8 Prozent auf insgesamt 6,4 Mio. Gäste im zweiten Quartal 2018 entspricht. Mit 22,7 Mio. US-Dollar (19,7 Mio. Euro) erzielte das Unternehmen ein positives Nettoeinkommen, in Q2 2017 musste ein Verlust von 175,9 Mio. US-Dollar (152,3 Mio. Euro) verzeichnet werden.

Für das erste Geschäftshalbjahr 2018 ergeben sich somit gestiegene Gesamtumsätze von 49 Mio. US-Dollar (42,4 Mio. Euro) bzw. 8,7 Prozent auf insgesamt 609,1 Mio. US-Dollar (527,3 Mio. Euro) im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017. Der Besucherzuwachs stieg um acht Prozent (700.000 Gäste) auf insgesamt 9,6 Mio. Besucher. Der Nettoverlust beträgt 40,1 Mio. US-Dollar (34,7 Mio. Euro) für die erste Jahreshälfte (Erste Hälfte 2017: 237 Mio. US-Dollar bzw. 205,2 Mio. Euro). Das bereinigte EBITDA liegt mit einer Steigerung in Höhe von 43,6 Mio. US-Dollar (37,8 Mio. Euro) bzw. 59,1 Prozent ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert. (eap)