Nachrichten
11.01.2019

USA: SeaWorld San Diego kündigt neuen Dive Coaster „Mako“ an

Gestern hat der kalifornische Meeresthemenpark SeaWorld San Diego den Bau eines neuen Dive Coasters angekündigt, der unter dem Namen „Mako“ im Jahr 2020 eröffnen soll. Die Bahn, die seit 2016 unter demselben Namen als Hyper Coaster mit einem anderen Layout bereits im Schwesterpark SeaWorld Orlando zu erleben ist (vgl. EAP 4/2016), soll laut Park die „höchste, schnellste und längste Achterbahn Kaliforniens“ werden. Design und Thematisierung der Bahn werden vom Makohai und dessen schnellen, geschmeidigen Bewegungen inspiriert sein.

Zu den Streckenhighlights des geplanten Coasters aus der Schmiede des Schweizer Herstellers Bolliger & Mabillard (B&M) zählen ein 90 Grad-Sturz, mehrere Inversionen (darunter ein Immelmann-Looping) sowie ein Barrel Roll-Element. Direkt zu Beginn der Fahrt wird ein Streckenabschnitt 47 Meter in die Höhe führen, wo der für bis zu 18 Fahrgäste konzipierte Zug um 45 Grad nach vorne kippt, um 44 Meter in die Tiefe zu rasen. Die Bahn, deren Gesamtlänge 762 Meter erreichen wird, wird im südöstlichen Teil des SeaWorld-Parks entstehen. (eap)