Nachrichten
21.06.2019

Dänemark: Tivoli Gardens plant Bau eines neuen Hotels

So soll Tivolis neues H. C. Andersen Hotel aussehen ...Der in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen beheimatete Vergnügungspark Tivoli Gardens plant den Bau eines neuen Hotels am H. C. Andersen Boulevard, das mit 18 Stockwerken auf dem Gelände des Freizeitparks gegenüber des Kopenhagener Rathauses entstehen soll. Das Projekt wurde diese Woche erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das neue Gebäude, das H. C. Andersen Hotel heißen soll, wird vom dänischen Architekturbüro Bjarke Ingels Group geplant. Im Zuge des Neubaus soll auch das 1893 erbaute Tivoli-Schloss, das u.a. für Kongress- und Firmenveranstaltungen genutzt wird, modernisiert werden.

Architekt Bjarke Ingels erklärt: „[…] Als eine wahrhaft kosmopolitische Gegend im Herzen der dänischen Hauptstadt ist Tivoli mit seiner kulturellen und biologischen Vielfalt einzigartig in Kopenhagen. Mit der Renovierung des 1893 erbauten Schlosses und dem Anbau eines neuen Gebäudes wollen wir den ursprünglichen Charakter des Schlosses erfassen und hervorheben, und gleichzeitig eine neue, von der Architektur Tivolis inspirierte Typologie schaffen. Als Hybrid inspiriert von den Pagoden des Parks, den Pavillons und Türmen schlagen unsere Baupläne eine Brücke zwischen Geschichte und Gegenwart der Stadt […]“, so Ingels. Tivoli-Geschäftsführer Lars Liebst ergänzt: „Nur durch solche Projekte kann es uns gelingen, Tivoli auch in Zukunft für Besucher interessant zu halten. […] Veränderungen sind grundlegend für unseren Park […].“

Neben dem neuen Hotel plant Tivoli gemeinsam mit dem Stadtentwicklungsunternehmen Gehl die Umgestaltung eines Teils der belebten Kopenhagener Einkaufsstraße Vesterbrogade zu einem über 10.000 Quadratmeter großen urbanen Erholungspark, der auch als Ausweichfläche für Großveranstaltungen auf dem Rathausplatz (Rådhusplads) und in Tivoli selbst genutzt werden soll.

Ob die beiden Projekte umgesetzt werden können und bis wann, steht in Abhängigkeit von behördlichen Prüfungen und öffentlichen Konsultationsrunden, die nun als nächste Schritte erfolgen werden. (eap)