Nachrichten
08.07.2019

Deutschland: Umfassende Sanierungsarbeiten im Spreewelten Hallenbad Delphin gestartet

Das Hallenbad Delphin – ein 40 Jahre altes, städtisches Sportbad im brandenburgischen Lübbenau im Spreewald – ist kürzlich für umfassende Renovierungsarbeiten geschlossen worden. Geplant ist u.a. eine energetische Sanierung, die bei einer Investitionssumme von knapp 7,6 Mio. Euro diesen Sommer erfolgen soll.

Darüber hinaus sind weitere Umbaumaßnahmen geplant: „Sowohl innen als auch außen wird sich einiges verändern. Die Außenanlage inklusive der Fassade, die Schwimmbecken, die Umkleidekabinen und die Sauna werden erneuert. Außerdem werden die Mitarbeiterbereiche neu gestaltet, um hier noch bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen. Eine große Rolle wird auch die Barrierefreiheit und der behindertengerechte Zugang zum und im Bad sowie in den Umkleidekabinen spielen“, verrät Kerstin Schäfer, Bereichsleiterin Grundstücks- und Gebäudemanagement bei der Stadt Lübbenau/Spreewald. Auch die Technik müsse erneuert werden, berichtet Badleiter Axel Kopsch. Im Sommer 2020 soll das Bad wieder in den Betrieb starten, während die Arbeiten an der Außenanlage und Fassade auch darüber hinaus andauern werden.

Das Sportbad Delphin ergänzt das Freizeitbadeangebot des nur wenige Gehminuten entfernten Spreewelten Bads Lübbenau („Schwimmen mit Pinguinen“), das nach einer umfangreichen Umgestaltung im Dezember 2018 wiedereröffnet und Anfang dieses Jahres um ein eigenes Hotel ergänzt worden war (vgl. unsere Titelstory in EAP 2/2019). (eap)