Nachrichten
14.08.2019

British Airways Holidays stellt Verkauf von Tickets für Besucherattraktion mit Wildtierhaltung ein

Das zur britischen Fluggesellschaft British Airways zugehörige Reisebuchungsportal British Airways Holidays wird ab sofort keine Tickets für Besucherattraktionen mehr anbieten, deren Schwerpunkt im Gästeangebot auf der Haltung und Präsentation „wilder Tiere“ liegt. Diese Entscheidung gab der Konzern letzte Woche bekannt, nachdem in Kooperation mit der internationalen Tierschutz-Wohltätigkeitsorganisation Born Free Foundation neue Tierschutz-Richtlinien in die Unternehmenspolitik von British Airways integriert wurden. Als weitere Maßnahme des Unternehmens seien alle Partner-Hotels des Reisebuchungsportals, die wilde Tiere wie Großkatzen auf ihrem Gelände halten, ab sofort mit einem entsprechenden Hinweis-Label versehen.

Claire Bentley, Managing Director von British Airways Holidays, erklärt: „Von unseren Kunden hören wir, dass sie Bedenken haben, wenn Wildtiere in Gefangenschaft gehalten werden. Zudem werden Tiererlebnisse zunehmend als nicht mehr zeitgemäß wahrgenommen. Wir freuen uns, dass wir durch unsere Zusammenarbeit mit Born Free eine neue Strategie entwickeln konnten, die es unseren Kunden ab sofort ermöglicht, fundiertere Entscheidungen zu treffen. Wir werden alle unsere Hotel- und Kooperationspartner über diese Neuausrichtung informieren.“

Die Entscheidung von British Airways Holidays folgte kurz auf die Bekanntgabe des ebenfalls im UK ansässigen Reiseveranstalters Virgin Holidays, ab sofort keine Besuchertickets mehr für Attraktionen anzubieten, die Meeressäuger für Showaufführungen und Tierbegegnungen halten. Auf die Entscheidungen reagierte die International Association of Amusement Parks and Attractions (IAAPA) stellvertretend für ihre Mitglieder in zwei offiziellen Stellungnahmen, um auf die Aspekte Bildung und Artenschutz sowie international anerkannte Standards zur professionellen Tierhaltung und -pflege in Besucherattraktionen hinzuweisen. Hier werden Sie zur vollständigen Stellungnahme zur Entscheidung von Virgin Holidays, hier zur Stellungnahme zur Entscheidung von British Airways Holidays auf die Website des Verbands weitergeleitet. (eap)