Nachrichten
26.08.2019

Disney investiert: Neue „Avengers“-Themenbereiche, Wachstum der Kreuzfahrt-Flotte & Epcot-Neuheiten

Während der jährlich ausgerichteten Disney-Hausmesse „D23 Expo“, die am Wochenende im kalifornischen Anaheim stattfand, gab Bob Chapek (Chairman of Disney Parks, Experiences & Products) Details zu künftigen Investitionen in neue Gästeerlebnisse bekannt.

Im Disney California Adventure Park und Disneyland Paris werden neue Marvel-Themenbereiche entstehen, für die nun der Name „Avengers Campus“ enthüllt wurde. In den neuen Bereichen sollen Besucher die erste „Ride-Through“-Attraktion rund um die Marvel-IP „Spider-Man“ in einem Disney-Park erleben können (vgl. EAP-News v. 12.2.18).

Eine weitere Großinvestition kündigte Chapek für die Kreuzfahrtflotte Disney Cruise Line an, die um drei neue Schiffe anwachsen soll. Der erste der neuen „Ozean-Riesen“ soll unter dem Namen „Disney Wish“ (mit „Rapunzel“-Thema) im Januar 2022 erstmalig in See stechen.

Für den zu den Walt Disney World Studios in Florida gehörenden Epcot-Park wurden gleich mehrere Neuheiten angekündigt, darunter Disneys erste „Mary Poppins“-Attraktion, die im UK-Pavillon umgesetzt wird. Im französischen Pavillon sollen Besucher ab Sommer 2020 die neue Attraktion „Remy’s Ratatouille Adventure“ erleben können.

Alles über die während der D23 Expo angekündigten Neuheiten für die Disney-Parks erfahren Sie in unserer kommenden Heft-Ausgabe Nr. 6/2019, die Anfang November erscheint. (eap)