Nachrichten
04.11.2019

Projekt „Elysium“: Neuer Indoor-Wasserpark für Südengland geplant

In Englands beliebter Ferienregion entlang der südlichen Küste, genauer nahe des Urlaubsorts Bournemouth, soll mit Elysium ein neuer, großer Indoor-Wasserpark entstehen, für den der Initiator Costa Acodrinesei ein detailliertes Konzept entwickelt hat. Das Großprojekt, für dessen Realisierung man aktuell auf der Suche nach interessierten Investoren ist, soll auf einer knapp 13 Hektar großen Fläche in der Nähe des Bournemouth International Airport ergänzend zu einer Reihe von weiteren Freizeitanlagen und Attraktionen entstehen – geplant sind u.a. ein Premium-Spa, eine Surf-Anlage (The Lagoon Surf Park) sowie verschiedene Übernachtungsangebote. Rund elf Mio. Menschen leben in dem für den Gesamtkomplex erwarteten Einzugsgebiet von ca. zwei Fahrstunden.

Der Elysium-Wasserpark soll ein thematisiertes Erlebnisbad mit einer Vielzahl an Wasserrutschen und anderen Attraktionen werden. Als Vorbilder dienen u.a. die von der Wund-Gruppe geplanten Thermen in Erding und Bukarest, die mit einem vielfältigen, modernen Gästeangebot Maßstäbe in der Branche gesetzt haben. Aktuell befindet sich das Projekt in der Phase der Frühfinanzierung, die Baugenehmigung steht noch aus. Ein Gesamt-Investitionsvolumen von knapp 87 Mio. Euro (75 Mio. Britisches Pfund) wird für die Realisierung des Wasserparks veranschlagt, der in seinen ersten Betriebsjahren aktuellen Schätzungen von Beratungsunternehmen zufolge zwischen 570.000 und 920.000 Gäste pro Jahr verzeichnen soll. Die Eröffnung des Elysium Water Parks ist nach aktuellem Planungsstand für das Jahr 2023 vorgesehen. (eap)