Nachrichten
04.11.2019

Deutschland: Tripsdrill Erlebnispark plant zwei neue Achterbahnen für 2020

Der von Familie Fischer geführte Erlebnispark Tripsdrill, welcher in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert (vgl. EAP 5/2019), bestätigte kürzlich die kursierenden Gerüchte über den Bau von gleich zwei neuen Achterbahnen, die beide zu Beginn der Saison 2020 an den Start gehen sollen. Zunächst entsteht eine Familien-Achterbahn des Typs „Family Boomerang“. Auf einer Streckenlänge von knapp 500 Metern wird der Zug, in dem bis zu 20 Personen gleichzeitig Platz finden können, auf bis zu 60 km/h beschleunigt. Die Passagiere der Bahn, die bis zu 22 Meter hoch sein wird, werden eine Kombination aus Vorwärts- und Rückwärtsfahrt erleben können.

Ein weiteres Adrenalin-Erlebnis soll die zweite Neuheit bieten – eine ca. 800 Meter lange und bis zu 30 Meter hohe Hängeachterbahn. Der sog. „Suspended Thrill Coaster“ ist eine absolute Neuheit des niederländischen Herstellers Vekoma (welcher auch den „Family Boomerang“ liefert) und wird in Tripsdrill weltweit erstmalig installiert. Mit zahlreichen Inversionen, Airtime-Momenten, vier Überschlägen und einer Top-Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h wird die Achterbahn für Nervenkitzel sorgen. Details zur Thematisierung der beiden neuen Attraktionen, die auf schwäbischen Geschichten basieren wird, sollen noch diesen Winter bekanntgegeben werden. (eap)