Nachrichten
22.11.2019

Spanien: Kölner Zoodirektor Theo Pagel ist neuer WAZA-Präsident

Theo Pagel, der seit 2007 Direktor des Kölner Zoos ist, wurde auf der jährlich stattfindenden „WAZA Annual Conference“, die in diesem Jahr in Buenos Aires (Argentinien) veranstaltet wurde, in sein Amt als neuer Präsident der World Association of Zoos and Aquariums (WAZA) eingeführt. Pagel ist damit bereits der dritte Zoodirektor aus Köln (1968-1970 Dr. Wilhelm Windecker, 1994-1995 Prof. Dr. Gunther Nogge), der an der Spitze des weltweiten Dachverbands für Zoos und Aquarien steht.

Pagel selbst sagt: „Ich möchte auch auf internationaler Ebene Zoologische Gärten weiterentwickeln und für ihre Belange werben. Junge Generationen fragen heute zu Recht mit immer größerem Nachdruck, wie wir die Natur intakt halten können. […] Zoos mit all ihrem Know-how bei Bildung, Forschung und Artenschutz spielen bei der Beantwortung dieser Fragen eine zunehmend wichtige Rolle.“ In seinem Amt als Direktor des Zoos in Köln hat Theo Pagel wesentlich zur Weiterentwicklung des Tierparks beigetragen. So wurden in den vergangenen Jahren unter seiner Führung der Hippodrom, der Clemenshof mit neuen Räumen für die Zooschule und eine neue Anlage für die Asiatischen Wildrinder geschaffen. Als aktuelles Projekt wird das historische Südamerikahaus umgebaut, um den neusten tiergärtnerischen Maßstäben gerecht zu werden (vgl. EAP 2/2018). (eap)